Die Tagesmutter

Liebe Eltern,

mein Name ist Astrid Wiese.

Ich bin verheiratet und Mama einer 13 jährigen Tochter. Astrid Wiese

Seit 2011 bin ich in der Kindertagespflege (ehem. Tagesmutter genannt) tätig und es bereitet mir sehr viel Freude.

Durch meine Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson sowie einem Zusatzmodul „Betreuung von Kindern mit einer Behinderung“ und meiner mehrjährigen Erfahrung als Mama, möchte ich Ihnen meine bestmögliche Betreuung für Ihr Kind anbieten.

Um mich weiterzubilden und die Qualität meiner Betreuung ständig zu erhöhen, besuche ich regelmäßig Fortbildungen.

An den nachstehend aufgeführten Fortbildungen habe ich bereits teilgenommen:

1. Erste-Hilfe-Kurs für Babys (jährlich)

2. Erste-Hilfe-Kurs für Kinder (jährlich)

3. „Mit Tageskindern die Natur erkunden -Waldpädagogik als Konzept in der Tagespflege – “

4. „Kinder mit Handicap“

5. „Emmi Pikler“

6. Portfolio / Bildungsdokumentation

Mein Selbstbild:

Ich habe das Herz am rechten Fleck, bin fröhlich und gut gelaunt. Ich habe mindestens 6 Hände: kuscheln, vorlesen, Windel wechseln, Essen zubereiten, malen, basteln, trösten, …

Ich „trage“ Rollschuhe, um möglichst schnell zur Stelle zu sein. Wirbelhaeuschen_klein

Mein Motto:

Was immer man beginnt, sei es noch so klein, es sollte immer Herzenssache sein.

“Eine Kindertagespflegeperson kann die richtige Mama nicht ersetzen, aber den Kindern die Zeit bis zum Wiedersehen verkürzen!”